Berlin Uncategorized

Kann man immer gut aussehen und modisch sein?

November 21, 2013
Image and video hosting by TinyPic
einen Blog zu haben ist eine tolle Sache, denn man hat die Möglichkeit die besten Momentaufnahmen aus seinem Leben zu zeigen. Auch wenn ich hier nicht so viele Einblicke in mein Privatleben biete, hat man wahrscheinlich den Eindruck Mode ist das höchste Gut in meinem Leben. Denn es geht hier ja schon im Kern wirklich nur um Mode, die wenigen Einblicke in meine Schminkkiste und Co. lasse ich an dieser Stelle mal außen vor. Natürlich ist mir Mode wichtig und ich habe viel Spaß daran, allerdings gibt es ganz klar Dinge, die viel wichtiger sind. Ich muss ehrlich sagen, dass wenn ich ein Outfit für Euch fotografiere meistens 100 Bilder entstehen und davon gerade mal 3 auf meinem Blog landen. Es ist ja auch ganz normal, dass man auf den Bildern von seiner besten Seite gezeigt werden möchte. Ab und zu hätte mal der Bauch eingezogen sein, damit ich mir nicht die Frage anhören muss, ob ich denn Schwanger sei und manchmal sieht es einfach nur so aus als hätte ich ein gigantisches Doppelkinn. Tja.., dann ist das wohl so, so schnell kann ich daran nichts ändern. Was ich eigentlich ansprechen möchte ist, dass man sich im Vorfeld ja auch genau überlegt was man für einen Outfit-Post denn überhaupt anzieht. Ich meine das jetzt nicht so, dass ich irgendwelche Kombinationen zusammen stellen würde, die ich so nie im Alltag tragen würde. Viel eher meine ich das ich hier ja nur meine absoluten Favoriten Outfits vorstelle. Man kann einfach nicht jeden Tag verdammt modisch aussehen, so dass einem jeder erzählt wie toll man doch aussieht. Manchmal muss es einfach kuschelig und bequem sein und die Optik spielt eher eine zweitrangige Rolle.
Image and video hosting by TinyPic
Ich finde Mode ist meistens ein viel zu großer Zwang. Gerade wenn man mal einen Blick in eine Oberschule wirft, sehen die Mädels alle gleich aus. Oder letztens auf dem Ku´Damm standen dort sieben Jungs, die alle dieselbe Jacke trugen. Haben die Leute zu viel Angst ihren eigenen Geschmack zu zeigen? Oder Angst davor wenn mal was nicht zusammen passt ausgegrenzt zu werden? Ich bin dafür man sollte mindestens einmal in der Woche einen unmodischen Tag einlegen, einfach schon aus Protest. Manchmal ist es einfach schön einen Streifen-Pullover mit einer Fischgräten Jacke zu kombinieren und dazu noch einen völlig unpassend Schal. Am besten wählt ihr dazu noch knallbunte Sneaker, die gar nicht zu dem Rest passen. 
Nach all den wirren Gedanken von mir wollte ich Euch eigentlich nur sagen, dass ihr bitte nicht denken sollte das jemand der sich mit Mode beschäftigt immer perfekt gestylt ist. Es ist manchmal einfach auch ganz schön sich über Mode keine Gedanken zu machen. Durch spontane Kombinationen entsteht vielleicht noch ein absolutes Lieblingsoutfit.

Ich bin gerade auch auf der Suche nach einem Shop für schöne Damen Nachtwäsche, kennt ihr da was?

You Might Also Like

  • FrancineAnna November 21, 2013 at 10:58 am

    Super Beitrag!
    Ich glaube das vergessen viele (grade Mädels), dass die Modeblogger, die sie anhimmeln, vorteilhafte Outfits tragen (klar, man muss an der Stelle schon sagen, das nicht viele Menschen wissen, wie sie mit ihren Vorzügen spielen können und was sie tragen können und die "berühmten" Modeblogger wissen das einfach), dann die Bilder, von denen sicher 90% Ausschuss sind und und und.
    Toller Beitrag! Ich finds gut, dass das mal öffentlich gesagt wird und man sich nicht hinter seinen "perfekten" Bildern versteckt. Auch Modeblogger haben Pickel, bad Hair Days, tragen manchmal Sachen die eben nicht gut aussehen sondern ihren Zweck erfüllen und und und 😀

  • Lulu November 21, 2013 at 11:21 am

    Hey, auf meinem Blog läuft noch 2 Tage ein Gewinnspiel! Es gibt noch nicht viele Teilnehmer, also stehen die Chancen noch sehr hoch, dass du gewinnen könntest! Ich würde mich riesig freuen, wenn du mal kurz vorbeischauen würdest: http://lovely-lulu.blogspot.de/2013/11/giveaway-oasapcom.html 🙂

    Liebe Grüße, Lulu

    • Lisa November 21, 2013 at 11:24 am

      Danke für dein Kommentar, aber ich stehe nicht auf die Plastik-Kleidung aus China 🙂

  • Vanessa P November 21, 2013 at 11:28 am

    Super! Macht dich nur noch sympathischer! Niemand kann immer gut aussehen und immer gut drauf sein… dann wäre es alles nur aufgesetzt… Bleib so wie du bist und lächeln macht immer schon so viel aus…

    Liebe Grüße aus München,

    Vanessa
    http://www.pureFASHION.tv

  • SpeedTutorial November 21, 2013 at 11:33 am

    Super Beitrag und meine Unterschrift hättest du bei einer Abstimmung für mind. einen unmodischen Tag pro Woche. 😉
    In der Schulzeit war es wirklich noch so, dass alle in irgendeiner Form gleich aussahen. Naja, mit einer Ausnahme. Ich hatte keinen Plan von Mode und habe mich auch nicht dafür interessiert. 😉
    Mittlerweile habe ich eigentlich nur noch mit sehr individuell und schick gekleideten Mädels zu tun. Leider sieht man das unter dem Kittel zu selten. Aber ich glaube, ab einem bestimmten Alter ist man auch einfach raus aus diesem Gedanken-Kreislauf.
    Danke für den netten Beitrag.

    Liebe Grüße
    Stefan von SpeedTutorial.de

  • Krissi M November 21, 2013 at 11:43 am

    Toller Beitrag!

  • Rothaariges November 21, 2013 at 11:47 am

    Ja, du hast recht! Ich sitze gerade in der Uni und bin einfach nur zweckmäßig gekleidet – schwarze Jeans, schwarzer Pulli, braune Stiefel. Ich schaffe es einfach nicht jeden Morgen mich top zu stylen, obwohl das natürlich toll wäre. Mode macht Spaß, aber nur wenn man Zeit hat. Den Zwang immer toll auszusehen, muss man einfach ablegen – sonst wird man verrückt.
    Ich versuche immer Basics zu kombinieren und in qualitative Kleidung zu investieren. Dann sieht man auch mit wenig Mühe schnell, gut angezogen aus.

    Blogs werfen natürlich einen verfälschen Blick auf die Autoren und unaufmerksame Leser stempeln einen vielleicht schnell als "modebesessen" oder "oberflächlich" ab, aber es gibt zum Glück auch genug, die den Menschen hinter dem Blog erfassen können.

  • Lary // Lary-Tales November 21, 2013 at 11:55 am

    Toller Post!

  • Melanie Siemund November 21, 2013 at 11:56 am

    Du sprichst mir aus der Seele 🙂

    Letzte Woche war ich die halbe Woche in Düsseldorf – und hatte natürlich nur meinen tollen roten Mantel dabei. Eingepackt hatte ich trotzdem eine beerenfarbene Legging – trug sie also zu dem Mantel. Als wir rausgingen, sprachen mich dann meine Freunde an, dass das ja mal ne geile Kombi ist: Rot und Beere. Im ersten Moment dachte ich, scheiße, wie lauf ich denn rum, aber dann dachte ich, ändern kann ichs eh nicht, jetzt steht ich dazu. Im Obstsalat gibts auch die Kombi (Himbeer und Walderdbeer – lecker), also zog ich mich dann auch zur Party an dem Abend nicht mehr um, sondern hab noch Minzsauce-Farbenen Nagellack aufgetragen xD

    Liebe Grüße,
    Melli

  • Kristina B. November 21, 2013 at 12:09 pm

    Schöner Beitrag 🙂

  • PlusMinus November 21, 2013 at 1:19 pm

    Der Beitrag ist wirklich toll und spricht wahrscheinlich vielen Mädels aus der Seele. Wir sind nunmal nicht alle 'Sex and the City'-Girls, die jeden Tag perfekt aussehen und das macht dich auch viel sympathischer 😉
    Hübsche Bildchen!

    http://plusminusblog.blogspot.de/

  • rocking lace November 21, 2013 at 1:23 pm

    ich bin immer für kuschelig und bequem zu haben.
    ich palne eigentlich nie die posts. i wenn ich was cooles anhabe mache ich bilder und wenn nciht dann nicht. aber ich überlege mir keine extra kombinationen oder so. ich zeige nur das was ich dann tagsüber auch wirklich trage! alles andere finde ich albern!

    lg

  • Lea November 21, 2013 at 4:23 pm

    schön formuliert 🙂 dass all die modeblogger noch ein (doch recht) normales leben nebenbei führen, sollte eigentlich jedem bewusst sein, aber ich befürchte, viele leute sehen einfach darüber hinweg.. leider.

    der unmodische tag gefällt mir, da würde ich sofort mitmachen! 🙂

  • Caitie Schlisserman November 21, 2013 at 4:29 pm

    love the coat!

    xxx
    Lady à la Mode

  • Joanna - ThePlusSizeBlog November 21, 2013 at 5:32 pm

    Ich glaube es ist eher eine Sache des Dazu-Zu-Gehörrens. Am meisten sieht man daz bei jungen Menschen – die möchten alle so aussehen, wie der Rest der Gruppe. Ich glaube erst später entwickelt sich unsere Individualität.
    Wenn es um die Outfits geht. Ich glaube da gibt es zwei Arten von Blogs. Die erste ist so, wie du erwähnt hast – Leute zeigen ihre besten Outfits um einen "Wow" Effekt zu erzeugen. Die zweite Art sind Menschen, die halt zeigen möchten, wie sie sich so im Alltag kleiden. Oft sind das ganz schlichte Outfits, die vielleicht eine kleine Inspiration für die sein könnte, die keine Ahnung haben, wie sie morgen zur Arbeit gehen sollen 🙂 Am besten wenn ein Blog der Mix von beiden ist. Es gibt ja nichts schlimmeres als ein Blog der keine Inspiration ist und sehr selten Updates macht 🙂
    Ich finde du siehst hier super aus. Dein Outfit ist total Blogtauglich :))))

  • Yanna November 21, 2013 at 5:54 pm

    D hast voellig recht… und das erste was ich mache wenn ich nach der Schule nach Hause komme ist meistens: viel zu grosser Pulli, Schlabberhose und Kuschelsocken an 🙂

  • maria carlile (havefaithinme) November 21, 2013 at 6:13 pm

    dankeschön (:
    tolle Bilder <3

  • Carmen November 21, 2013 at 8:07 pm

    Ist schon wahr! Im Alltag laufe ich manchmal ganz langweilig rum und da mache ich dann halt keine Outfit Fotos. Ich zeig auch nur die Outfits, dir mir wirklich gefallen, aber die habe ich dann auch so getragen (okay, vielleicht mal später Schuhe gewechselt oder so ;))
    xx

  • Coco Colo November 21, 2013 at 8:34 pm

    Ach, du sprichst mir so aus der Seele… es gibt so viele Tage an denen ich ganz normal und ziemlich langweilig rumlaufe und das ist mir dann auch sowas von egal…man muss nicht immer perfekt gestyled sein!!

    http://coco-colo.blogspot.de/

  • Anina November 21, 2013 at 8:50 pm

    Ich finde deinen Post auch (trotz leichter Wirren 🙂 ) sehr treffend! Es ist ja im Endeffekt wie mit allen Medien, oder Stars, dass nach außen der Eindruck entsteht, alles sei immer perfekt – und noch schlimmer, daraus die Folgerung, alles müsse immer perfekt sein.
    Vor diesem Hintergrund war dein Text sehr erfrischend und den unmodischen Tag fände ich hammer, also ganz ohne Witz! Das wäre z.T. bestimmt mindestens genauso interessant zu sehen wie die ganzen super chic gestylten Outfits.

  • Lamagnificence November 21, 2013 at 9:29 pm

    Find den Text so gut getroffen, niemand rennt durchgehend top gestylt rum:)

  • Alewtina November 21, 2013 at 9:39 pm

    Ich gebe dir so recht!
    Wirklich ein toller Post 🙂
    Liebste Grüße, Alewtina ♥
    http://liivelaughloveblog.blogspot.de/

  • Michelle Verpuggi November 21, 2013 at 10:20 pm

    lovely
    http://www.supongoestilo.blogspot.nl

  • The Dainty Dolls House November 22, 2013 at 10:43 am

    So pretty xx

    The Dainty Dolls House

  • Lu Ross November 22, 2013 at 5:19 pm

    Hi Lisa! Thank you very much for your sweet comment on my blog. You look so beautiful!

    http://thefashioness.com/

  • Madame Christin November 22, 2013 at 5:36 pm

    Wahre Worte! Wenn ich daran denke, was wir hier immer für einen Aufwand betreiben um 2-3 Outfits zu fotografieren… manchmal denke ich die Leute halten uns für bekloppt, wenn sie uns sehen:D Aber gerade dadurch, dass ich mir bei der Auswahl und dem drumherum an Haaren etc. soviele Gedanken mache, hab ich viel mehr Ideen was ich im Alltag anziehen kann, wenns mal schnell gehen muss.
    Oft bin ich aber auch zu faul und greife auf Wollipulli und Jeans oder ein anderes entspanntes, unkompliziertes Outfit zurück.
    ganz liebe Grüße
    Christina

  • Lizette Rosser November 22, 2013 at 6:33 pm

    I love your jacket!!!! is gorgeous!!

    http://www.thebluecurtain.blogspot.com

  • K November 22, 2013 at 7:00 pm

    Toller Beitrag, du hast so recht! 😀

  • Clara Franke November 23, 2013 at 10:39 pm

    So ein toller Text! Wahr, wahr…

  • wmw style November 27, 2013 at 6:29 pm

    haha, STIMMT! die leute würden uns bestimmt ab und an gar nicht erkennen! mode macht nur dann spaß, wenn man sie nicht all zu wichtig nimmt und sich auch wohl fühlt wenn man mal nicht gestylt ist. bei uns gehts grad sowieso ein bisschen zurück.- keinen nagellack, keine hohen schuhe, weniger schminke, und KUSCHELIG…warum, weil wir es jetzt so mögen! bei dir un deiner schwester merkt man genau das auch- nicht der trend zählt, sondern das wohlfühlen!! liebst die twinnis

  • YouTube aktivieren?

    Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?