Fashion Uncategorized

Lisa meets Amsterdam – Day 1

Januar 11, 2014
Image and video hosting by TinyPic
so starten wir nun mit dem ersten Tag Amsterdam. Eigentlich hatte ich mich ja schon bequem ins Bettchen gekuschelt, als Felix nach der Arbeit nach Hause kam. „Hopp, Hopp“, meinte er pack´ deinen Koffer, den hatte er dankenswerterweise schon aus dem Keller mit nach oben gebracht. Ich glaube wir hatte schon halb 11 oder so und ich wusste so gar nicht was ich einpacken soll. Also habe ich alles zwischen Sportlich und Schick eingepackt und auch wenn es so aussieht als würde mein Koffer nur Platz für ein Kleid, Sneaker, Laptop und Ladekabel bieten, war da noch einiges mehr drin.
Image and video hosting by TinyPic
Es ging los und ich wusste nicht so richtig wohin, aber Überraschungen mag der Felix ja besonders gerne. Als ich mitbekommen habe, dass wir 7 Stunden fahren werden, fand ich das ja sehr mutig nach einem vollen Arbeitstag. Mutig war es auch, denn irgendwann hat die Müdigkeit gesiegt und wir haben zweimal auf einem Rastplatz ein Nickerchen eingelegt. Das stand eigentlich nicht auf meiner Lebens-To-Do-Liste, denn ich bin ein ziemlicher Angsthase. Wenn man müde ist, ist einem aber alles egal.
Image and video hosting by TinyPic
Schlussendlich kamen wir erst gegen 13 Uhr vor unserem Hotel an, dass ein wenig außerhalb von Amsterdam lag. Hätten wir bis 4 oder 5 Uhr morgens geschlafen, wären wir wahrscheinlich zur selben Zeit angekommen, aber hey, Abenteuer und so! 
Image and video hosting by TinyPic
Nach dem wir unseren ganzen Kram im Hotel verstaut hatten, ging es auch schon los die Stadt erkunden. Als wir mit der Straßenbahn in die Stadt gefahren sind, war ich überwältig von der Schönheit der kleinen Straßen und niedlichen Häusern. Unser eigentliches Ziel war der Hauptbahnhof als Ausgangspunkt, soweit haben wir es aber gar nicht geschafft. Mich hat es nicht länger in der Straßenbahn gehalten und ich wollte das Ganze lieber zu Fuß erkunden. Genau hier, haben wir dann gleich den ersten Halt zum Fotografieren eingelegt. Es ist einfach so unheimlich schön in Amsterdam. Im Sommer muss es hier erst toll sein, wenn alle Bläume mit grünen Blättern versehen sind.
Image and video hosting by TinyPic
Dann sind wir direkt auf der Shopping Meile gelandet und haben uns von Geschäft zu Geschäft vorgekämpft. Es war leider unendlich voll, sodass einem schnell die Lust vergangen ist und auch mein Magen hat sich gemeldet. Irgendwie war es dann aber trotz Shopping Meile, nicht so einfach etwas Essbares zu finden. Ich bin da ja dann auch etwas wählerisch. Irgendwann haben wir dann ein Marks & Spencers gefunden, wo ich definitiv rein musste um meiner Mama den Erdbeer Tee mitzubringen. Gegenüber war dann auch ein netter Laden, der megaleckere Brote, Smoothies, Salate und Shakes angeboten hat. Einmal Shake und Sandwich zum Mitnehmen, bitte! Das war vielleicht großartig etwas in den leeren Bauch zu bekommen. Dann sind wir irgendwie weitergeschlendert und kamen zu dem Schluss, dass wir wieder ins Hotel gehen.
Image and video hosting by TinyPic
Auf dem Weg zum Hotel kamen wir dann noch an einem Weekday vorbei, wo ich unbedingt rein wollte und wie ihr im letzten Post sehen könnt auch fündig geworden bin.
Image and video hosting by TinyPic
Im Hotel angekommen hat uns dann wieder der Hunger gepackt, aber da wir etwas außerhalb waren, gab es nicht so viele verlockende Angebote. Google Maps hat uns dann einen Chinesen in der Nähe angezeigt. Nicht wirklicht Amsterdam like, aber wir hatten nun mal Hunger. So rückblickend betrachten war das Essen auch nicht so wirklich prickelnd, aber mit leerem Magen schmeckt einem so gut wie alles. Zu den Pommes beim Chinesen kam es, da ich in der Stadt nur einen Pommes Stadt erblickt habe und mich die Schlange von 20 Menschen dann doch abgeschreckt hatte.
Image and video hosting by TinyPic
Zurück im Hotel hieß es denn nur noch schlafen, weil der nächste Tag, sollte ein ganz besonderer werden.
Image and video hosting by TinyPic

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply Pia Januar 11, 2014 at 11:52 am

    toller post 🙂 ich war noch nie in amsterdam muss aber unbedingt mal 😀
    ich finde das bild mit den Turnschuhen über dem Kabel so toll 🙂
    ich wünsch dir ein schönes Wochenende :)xx pia

  • Reply Rose Berry Januar 11, 2014 at 11:58 am

    sehr sehr schöne bilder 🙂 da krieg ich direkt mal wieder lust auf amsterdam… das letzte mal war ich 10 oder so als ich dort war 😉 denke es wird also mal wieder höchste zeit 😉

    kissfromarose92.blogspot.de

  • Reply Lavinka Januar 11, 2014 at 1:24 pm

    wunderwunderschöne Bilder die dein Verlobter da geschossen hat.
    Herzlichen Glückwunsch noch zur Verlobung.
    Liebst,
    Lavinka

  • Reply Marie Januar 11, 2014 at 2:26 pm

    Sehr schöne Bilder!
    LG Marie

  • Reply Sabrina Mohr Januar 11, 2014 at 4:04 pm

    Wow, da hat sich dein Liebster ja etwas Feines für dich ausgedacht. Und tolle Bilder macht er auch! 🙂

    GLG; Sabrina
    Happiness-Is-The-Only-Rule <– Bei mir gibt's gerade ein Give-Away!

  • Reply Mila T. Januar 11, 2014 at 4:21 pm

    Wow, die Bilder sind wunderschön. Ich will auch unbedingt mal nach Amsterdam. Vielleicht schaffe ich es ja dieses Jahr endlich einmal dahin zu kommen.
    Das Essen sieht auch super aus, jetzt hab ich Hunger 😀

    Liebe Grüße
    Mila
    http://happiness-is-something-we-create.blogspot.de/

  • Reply Lolo Januar 15, 2014 at 9:58 am

    Toller Post über eine tolle Stadt 🙂 bin gespannt auf die Fortstezung!
    Danke auch für deinen Kommentar! 🙂

    xx Lolo

  • Leave a Reply