Berlin Fashion Uncategorized

Die perfekte Jeans – True Religion

März 10, 2014
Image and video hosting by TinyPic
 das Schöne am nahenden Frühling sind ja nicht nur die steigenden Temperaturen, sondern auch die Tatsache, dass man sein Outfit nicht mehr komplett unter dicken Wintermänteln und Jacken verstecken muss. Endlich wieder mehr Freiraum für kreative Looks und Inspiration aus Streetstyles! Gestern erst habe ich ein wunderschön frühlingshaftes Outfit gesehen, bei der eine supersexy Skinny Jeans im Mittelpunkt stand. Aber Jeans ist eben nicht Jeans und deshalb muss es gesagt werden: Keine Hose macht die Silhouette von Beinen und Po so sexy wie eine True Religion! Wirklich, es sah grandios aus. Es war eine graue Waschung, dazu schwarze Ankle Boots und ein lässiger Sweater mit Fledermausärmeln und dazu eine schöne goldene Gliederkette. Für mich bleibt die Skinny Jeans auch in der kommenden Saison ein unverzichtbares Stück, einfach weil sie so unendlich viele Möglichkeiten bietet. Es muss natürlich nicht immer unbedingt eine True Religion Hose sein, aber wenn man kann, dann sollte man in eine oder zwei investieren. Ich selbst besitze eine Skinny und eine Bootcut und habe keinem Euro nachgeweint. Die Jeans werden sogar mit der Zeit immer schöner und bekommen einen leichten Vintage Touch, absolut klasse! Inspiriert von dem Streetstyle-Look habe ich mich direkt mal auf die True Religion Webseite begeben um zu schauen, was es dort Neues gibt. Das Motto für die warme Jahreszeit ist bei True Religion auf jeden Fall „Nude“. Skinny Jeans im Farbspektrum Weiß-Beige-Creme-Grau geben neben dem klassischen Blau bei True Religion den Ton an. Ich bin von diesem Trend absolut begeistert, denn so kann man wunderbar sowohl knallbunt als auch gedeckte Töne kombinieren und es passt einfach immer. Schön ist hier auch das gleich mitgelieferte Lookbook bei True Religion, so kann man sich inspirieren lassen und mit eigenen Ideen kombinieren. Die Kollektionen abseits vom Denim sind bei True Religion ganz okay, aber ehrlich gesagt auch nichts, was man nicht auch woanders für etwas kleineres Geld bekommen könnte. Lässige Casual Wear muss nicht teuer sein. Ich persönlich liebe es, ein edles High-End Kleidungsstück mit ganz einfachen Teilen und ein paar schönen Accessoires in Szene zu setzen. Und bei True Religion würde ich nur zu den Jeans bzw. Hosen greifen, denn das lohnt sich wirklich. Für den Jahreszeiten-Übergangslook kann man die Skinny Jeans mit kurzen Stiefeletten und leichtem Plateau tragen, dazu eine lockere Seidenbluse, langer XL-Kuschel-Cardigan, Tuch und Shopper – am liebsten mit goldener Hardware. Et voilà! Fertig ist ein stylisher Look, der die Hose – ob nun True Religion oder nicht – perfekt in den Fokus rückt. Was sind eure Lieblingskombis mit einer Skinny Jeans?

In Kooperation mit Kiss a Frog

You Might Also Like

  • katiy März 10, 2014 at 10:39 pm

    schönes outfit, besonders das oberteil mag ich!:)
    liebst katiy♥

  • Joy DearJoy März 11, 2014 at 11:26 am

    Hi 🙂 cute outfit !!
    Check my new post ( ROMWE GIVEAWAY OPEN WORLDWIDE ) http://www.dearjoy.fr/2014/03/romwe-giveaway-worldwide.html

    xoxo"

  • Miriam März 11, 2014 at 12:09 pm

    Ich hasse es, Jeans zu kaufen, mein Po und meine Unterschenkel sind zu dick im Vergleich zu meinen Oberschenkeln, deshalb sitzen Jeans einfach nie -.- 😀
    Dein Outfit finde ich sehr süß 🙂

  • Char! März 11, 2014 at 3:56 pm

    cute! x

  • Romi von romistyle März 12, 2014 at 11:16 pm

    Der Beschreibung nach klingt das Jeans-Outfit super, das du gesehen hast… aber mir geht es da wie Miriam in den Comments über mir: DIe Figur funkt dazwischen 🙁

    Liebste Grüße
    Romi
    Mein Fashion & Style Blog romistyle.de