Fitness

Das Bootcamp mit Kayla Itsines powered by Samsung Gear S2

Februar 17, 2016

IMG_0279Vergangenes Wochenende hat das Bootcamp mit Kayla Itsines in Berlin stattgefunden wie ich Euch hier ja bereits berichtet hatte. Dank Samsung konnte ich an dem Bootcamp teilnehmen und dabei die Samsung Gear S2 ausprobieren. Doch bevor es mit dem Workout losging durften wir Kayla persönlich treffen, mit ihr quatschen und Fotos schießen. Eine super sympathische und wunderschöne Frau! Bitte einmal ihren Körper und ihre Bräune…Danke.collage1 16.06.06 Nach unserem Meet & Greet haben wir uns dann in die Halle begeben, in der auch später das Workout stattgefunden hat. Gerade rechtzeitig, denn mittlerweile wurden die Türen für die anderen 2.000 Teilnehmerinnen geöffnet, die in die Halle gerannt kamen und sich Plätze in den ersten Reihen sichern wollten. Später habe ich auf Instagram mehrmals gelesen, dass es für einige Mädels der beste Tag in ihrem Leben war. Verrückt! Aber auch verständlich, denn Kayla ist wahrlich ein Vorbild und ihre Workouts hauen richtig rein. Der Muskelkater ist garantiert.collageNach einer Stunde Wartezeit ging es dann los und alle waren außer Rand und Band, als Kayla auf die Bühne kam. Man hat sich gefühlt wie auf einem Konzert einer angesagten Boy Band, denn immerhin waren nur Mädels vor Ort. Ich habe direkt meine Gear S2 gestartet, die auch Kayla während des gesamten Workouts getragen hat. Bei der Uhr gelangt man problemlos ins Menü um die App S-Health zu öffnen. Dabei handelt es sich um eine Fitness App, bei der ihr angeben könnt, welchen Sport ihr gerade betreibt, wie zum Beispiel Laufen, Training oder Radfahren. Die Uhr misst dabei eure Aktivität und wertet am Ende aus, wie viele Kalorien ihr verbrannt habt. Bei unserem Workout mit Kayla waren es am Ende rund 400 Kalorien! Das Training von Kayla war ziemlich anstrengend, aber das Ganze wurde ja auch nicht umsonst als Bootcamp bezeichnet. Zwischendurch habe ich auch immer wieder ausgesetzt, denn da es sich um ein High Intense Training handelt kommt man ziemlich schnell aus der Puste. Zwischendurch habe ich mit der Gear S2 meinen Puls gemessen und der war ziemlich hoch.

Ich war während des Trainings wirklich begeistert von der Gear S2, da man sie am Arm so gut wie nicht merkt. Zu dem ist sie ein tolles Accessoire. Im Gegensatz zu klassischen Fitness-Uhren ist die Gear S2 für mich nicht nur ein tolles Accessoire beim Sport, sondern auch im Alltag. Sie sieht einfach super aus und toll finde ich es mit einem Blick auf die Uhr sofort über alle Mails, Anrufe und Co. informiert zu werden. Auch preislich entspricht die Uhr für mich einem super Preis-Leistung-Verhältnis.IMG_0026 Abschließend kann ich sagen, dass die Stimmung super war. So viele sportbegeisterte Mädels, die während des Workouts alles gegeben haben. Kayla ist wirklich eine Inspiration für mich, aber ich denke das man auch ohne ihr Programm schnell und gut abnehmen kann. Das hatte ich bereits vor einem Jahr geschafft und das habe ich mir auch jetzt wieder vorgenommen. Sport und gesunde Ernährung sind bekanntlich alles was man dafür braucht. Bei meinem zukünftigen Training wird mich die Gear S2 aber weiter begleiten.

Bilder vom Event: Brita Plath Photography

„Die in dem Beitrag vorkommende Gear S2 wurde mir von der Samsung Electronics GmbH zur Verfügung gestellt und die Erstellung des Beitrags auch im Übrigen von der Samsung Electronics GmbH unterstützt.“

eure lisa

You Might Also Like

  • Lei Februar 18, 2016 at 7:53 pm

    OMG sowas würde ich mega gerne mal machen ;-;
    Vor allem da ich in nem Monat meine erste Tanzgruppe als Trainerin bekomm, gott hab ich Angst!
    Übrigens hatte ich dir so 2013 gefollowt, wo ich selbst einen blog hatte und jetzt mit einem neuen Blog angefangen. Würde mich sehr freuen wenn du vorbeischaust. 🙂 http://luna-dlight.blogspot.de/

  • YouTube aktivieren?

    Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?