Living

Traumfänger für das Kinderzimmer

Februar 21, 2017

Heute möchte ich Euch Eva vorstellen. Eva ist 32 Jahre jung und lebt mit ihrem Mann und ihrer knapp 15 Monate alten Tochter im wunderschönen München. München ist für sie so eine unglaublich schöne Stadt, da sie die Nähe zu Bergen und den vielen Seen liebt. Nachdem sie ein trockenes BWL Studium absolviert hat, arbeitet sie bei einem großen Sportartikelhersteller im Produktmanagement. Das klingt wie ich finde ziemlich spannend! Nebenbei hat sie aber immer den Wunsch verspürt selbstständig und kreativ zu arbeiten und so ist ihr Baby laa le luu entstanden. Das sie mit den Worten liebevoll, zauberhaft und ehrlich assoziiert. Unter dem Namen fertigt sie wundervolle Traumfänger an, die nicht nur eine tolle Dekoration für das Kinderzimmer sind. Auch bei uns ist ein toller Traumfänger eingezogen und ich habe das zum Anlass für ein kleines Interview mit Eva genommen.

Wann bist du auf die Idee gekommen Traumfänger zu basteln und zu verkaufen?

Ich war auf der Suche nach einer schönen Zimmerdekoration für meine Tochter und bin im Internet auf verschiedene Traumfänger gestoßen. Es war aber nie die Farbzusammenstellung, die ich mir für unser Zimmer vorgestellt hatte dabei. So habe ich mich kurzerhand entschlossen selbst einen anzufertigen. Ich hatte noch so viel Material über und habe dann für sämtliche Freunde und Familienmitglieder Traumfänger gemacht. Meine Schwester meinte zu mir, dass ich die Traumfänger doch auch verkaufen könnte. So bin ich dann dazu gekommen.

Wie bist du auf die Idee gekommen mit Stoffbändern zu arbeiten?

Ich habe eine Zeit lang rumprobiert, erst nur mit Wollfäden und Satinbändern, habe dann aber irgendwann angefangen mit Jersey bzw. Textilgarn zu arbeiten, weil es mir einfach am besten gefallen hat. Ich kaufe auch teilweise Jerseystoffe und schneide diese selbst zu, wenn ich einen ganz besonderen Stoff oder besondere Farbe suche. Es gibt nämlich nicht immer alles als fertiges Textilgarn von der Rolle zu kaufen.

Gehst du auch auf individuelle Kundenwünsche ein?

Ja, ich finde es wichtig, dass jeder die Möglichkeit hat einen Traumfänger nach seinen individuellen Farbwünschen zu bestellen. Mir ging es damals ja auch so, dass ich den Traumfänger, der mir vorgeschwebt ist, nicht bekommen konnte. Daher biete ich diesen Service gerne an, auch wenn das teilweise mehr Zeitaufwand bedeutet.

Verkaufst du ausschließlich über Instagram oder möchtest du später auch einen Online-Shop eröffnen?

Momentan ja, hätte nie gedacht, dass es über Instagram so gut funktioniert und bin so schon super ausgelastet. Einen Dawanda Shop plane ich zwar aber momentan fehlt mir einfach die Zeit ihn zu pflegen. Wenn ich etwas Neues angehe, dann möchte ich es auch perfekt machen. Hier geht es zu ihrem Account.

Planst du zu einem späteren Zeitpunkt auch andere Produkte neben den Traumfängern?

Ja, ich habe schon einige Ideen, die mir im Kopf rumwuseln aber ich komme momentan zeitlich leider nicht dazu. Ich arbeite seit November, nach 12 Monaten Elternzeit wieder für 24 Std. in meinem Job als Produktmanager und habe somit mit den Traumfängern erstmal genug zu tun J. Aber irgendwann ist Kind Nummer zwei geplant und dann weiß ich nicht ob ich gleich wieder zurück in den Job gehe, vielleicht widme ich mich dann nur noch laa le luuu.

Liebe Eva, vielen Dank für das schöne Interview! Wenn ihr jetzt auch einen Traumfänger haben wollt, dann schaut doch mal hier bei Ihr vorbei und schreibt Eva einfach wegen dem Preis und euren Farbwünschen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply