Familie

Dürfen unsere Kinder fernsehen? – Mit Netflix schon!

Mai 16, 2017

Das Thema „Mediennutzung in der Familie“ beschäftigt viele von uns und da in unserer heutigen Zeit der Medienkonsum gar nicht mehr wegzudenken ist, fragen sich viele von uns wie wir unseren Kindern den richtigen Umgang beibringen.

Vor Ostern hat Netflix zusammen mit den tollen Bloggerinnen Leonie von Minimenschlein, Anna von Berlin Mitte Mom und Jette vom Super Mum Blog  eine Diskussionsrunde veranstaltet, bei der es um genau dieses Thema ging. Bereits im Vorfeld hat Netflix zusammen mit Urbia.de eine Umfrage gestartet wie es um den Fernsehkonsum in kinderreichen Familien steht und dabei festgestellt, das Fernsehen erlaubt ist, aber viele Punkte rund um dieses Thema sind sehr individuell.

Die Kindererziehung steht nirgends in eine Steintafel gemeißelt und so können wir uns als Eltern nur an Ratschlägen und Empfehlungen lang hangeln und entscheiden dann doch aus unserem Bauchgefühl heraus. Das fängt beim Essen und den Schlafenszeiten an und hört beim Fernsehen auf. Auch unser kleiner Mann darf hin und wieder fernsehen und darin sehe ich auch kein Problem. Unser kleiner Mann ist aktuell noch zu klein um Kinderserien zu schauen, aber wenn ich kurz  Zeit zum Arbeiten brauche und sich der kleine Mann in dem Moment nicht anders beschäftigen lässt, darf auch er Videos mit Kinderliedern über den Fernseher schauen. Heute habe ich dafür noch keine festen Zeiten, wir schauen einfach wann es uns passt. denn der kleine Mann wendet sich sowieso nach einiger Zeit wieder ab, aber auch in Zukunft soll es ihm erlaubt sein Serien zu sehen, wenn er es möchtet. Denn diese Möglichkeit haben wir heutzutage dank Streamingdiensten wie Netflix: Wann und wo wir wollen, können wir Netflix schauen.

Das sollen natürlich ausgewählte Inhalte bzw. kindgerechte Serien sein und ich möchte nicht, dass er Werbung sieht. Hier ist das Angebot von Netflix ideal, da man selbst entscheiden kann, was man dem Kind anbietet. Die privaten Sender empfangen wir eh nicht mehr und die Nachrichten soll Klein N. auch nicht sehen. Besonders toll finde ich bei Netflix das man ein Kinder-Profil hat, womit man sich nur kindgerechte Inhalte ansehen kann und man sich keine Sorgen machen muss.

Ich bin da ganz der Meinung von Anna von Berlin Mitte Mom, die das Ganze mit einer Tafel Schokolade vergleicht. Sie sagt von einer ganzen Tafel Schokolade wird unseren Kindern nur schlecht und ein Stück schadet nicht. Das überträgt sie auch auf das Fernsehen und ich denke auch, dass es unseren Kindern nicht schadet, wenn sie hin und wieder fernsehen. Ich weiß noch nicht, ob ich später feste Zeiten einführe oder die Zeiten individuell unserem Leben anpasse.

Ich meine wir sind gerne unterwegs und ich möchte meinem Jungen viel von der Welt zeigen und wie schön die Natur ist, aber 24 Stunden am Tag mache ich das nicht und eine Sendung wie Peppa Wutz auf Netflix darf er schon mal zwischendurch sehen. Ich finde das ist eine schöne gemeinsame Zeit und vor allem Peppa Wutz ist eine wirklich schöne Serie für kleine Mäuse, da die Serie 2D ist und die Kinder nicht mit zu vielen Reizen überfordert werden.

Die Geschichten sind kurz und ansprechend. Ich habe mit Klein N. schon ein paar Folgen gesehen und finde die Geschichten rund um die kleine Familie super. Die Geschichten stammen aus dem Alltag unserer Kinder. Die Folgen beschäftigen sich beispielsweise mit dem Themen Seifenblasen, Fahrrad fahren oder dem Kindergarten.

Ich sehe Netflix als hochwertigen Entertainment-Anbieter für die ganze Familie an. Hier kann ich mich darauf verlassen, dass die Inhalte ausgewählt sind und ich ganz einfach entscheiden kann was wirklich zu uns passt. Ganz egal, ob zu uns als Eltern oder zu unserem Kind. Neben Peppa Wutz finde ich für die ganz Kleinen auch die Serien Ben & Hollys kleines Königreich und Bobo Siebenschläfer toll, aber es gibt wirklich eine umfangreiche Auswahl, sodass wirklich für jeden etwas dabei ist.

Ich freue mich schon wenn N. etwas größer ist und wir gemeinsam als Familie Filme sehen können, die ich als Kind schon gerne gemocht habe wie die Schöne und das Biest. Generell finde ich es schön gemeinsam fernzusehen und danach mit den Kindern über das Gesehene zu sprechen. Ich finde es schön, wenn man als Familie gemeinsam auf der Couch kuschelt und sich spannende Geschichten ansieht. Das ist eine tolle Gelegenheit zur Ruhe zu kommen. Für etwas größere Kinder finde ich das Netflix Orignal Trolljäger oder die Münzraub AG.

Den Film Münzraub AG habe ich mir auch alleine angeguckt, denn ich stehe total auf Kinder- und Jugendfilme. Wird also Zeit, dass der kleine Mann etwas größer wird. Ein Netflix Original für die ganze Familie ist Fuller House, in Anlehnung an Full House. Sehr lustig und unterhaltsam!

Vielleicht habt ihr Lust  mir zu erzählen, wie ihr zu dem Thema steht? Habt ihr feste Zeiten für eure Kinder, dürfen sie die Kindersender im Fernsehen sehen oder bevorzugt ihr DVD´s und Streaming Anbieter wie Netflix?

Ich finde in unserer heutigen Zeit ist nämlich gar nicht mehr die Frage, ob unsere Kinder Medien nutzen dürfen, sondern wie.

In Zusammenarbeit mit Netflix

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply