Lifestyle

Stokke Stroller Walk – Mamis in Berlin

Juli 21, 2017

Anzeige Ende der letzten Woche habe ich mich mit der wunderbaren Linda und meinem Schwesterherz Sarah zu einem Spaziergang durch Mitte verabredet. Ausgangspunkt war das Stokke Summer House in der Torstraße 161. Hier könnt ihr an tollen Kursen teilnehmen, Euch das Stokke Sortiment näher anschauen und Euch auch Kinderwagen ausleihen um sie zu testen. Die perfekte Gelegenheit für Sarah um sich so nach dem richtigen Kinderwagen umzuschauen und Linda und ich haben ihr gezeigt welche Spots mit Kind  besonders schön sind bzw. sich wunderbar für ein Mami-Treffen eignen. Das Stokke Summer House hat noch bis zum 29.Juli geöffnet und ihr könnt Di-Sa zwischen 11-17 vorbeischauen.

Ich bin seit der Geburt von Klein N. ein großer Stokke Fan und liebe die Produkte! Sie überzeugen mich nicht nur durch ihr Design, sondern auch durch ihre Funktionalität. Stokke ist in unseren Alltag integriert und der Stokke Steps und der Klassiker Tripp Trapp sind hier jeden Tag im Einsatz. Ich glaube ich muss nicht sagen, dass ich auch unseren Kinderwagen liebe und so war ich mit meinem heißgeliebten Trailz unterwegs, Linda mit ihrem Stokke Xplory Athleisure und Sarah hat den Stokke Scoot getestet.

 Vom Stokke Summer House ging es dann direkt zum Monbijoupark, hier habe ich mich schon ein paar Mal mit einer lieben Freundin getroffen. Der Park ist eine kleine grüne Oase im hippen und hektischen Großstadttrubel. Hier kann man wunderbar picknicken und die Kleinen auf dem Spielplatz toben lassen. Direkt nebenan ist das Kinderbad Monbijou, klein und niedlich gemacht können die Kinder hier ordentlich plantschen. Wenn ihr hier in der kalten Jahreszeit unterwegs seid und das Schwimmbad geschlossen hat, bietet die Märchenhütte Theaterstücke für etwas größere Kinder an. Aber auch im Sommer kommt ihr hier in den Theatergenuss. Die Freilichtbühne vom Bonbijou Theater lädt größere Gäste im Sommer ein und wenn die Kleinen gerade im Kinderwagen eingeschlafen sind kann man auch bei der Strandbar vorbeischauen.

Wir lieben und leben ja in Schöneberg, aber ich mag es immer wieder nach Mitte zu kommen. Vor allem im Sommer ist das Flair hier unglaublich schön und auf der Wiese am S-Bahnhof Hackescher Markt kann man mit Blick auf den Berliner Dom wunderbar ein Eis essen oder ein Bier trinken. Hier sind wir auch nach unserem Abstecher auf dem Spielplatz gelandet und da man vom Spaziergehen und Toben ganz schön hungrig wird haben wir uns auf die Such nach etwas zu Essen begeben.

Suchen muss man hier eigentlich nicht, denn in Mitte gibt es einige tolle Restaurants und Cafés! Viel eher hat man die Qual der Wahl. Vor allem in der Auguststraße gibt es viele leckere Sachen wie die Burger bei Shiso Burger oder eine Ecke weiter einen leckeren Ramen Laden.

Wir haben uns für Clärchens Ballhaus entschieden, hier waren wir alle noch nicht und sind immer nur dran vorbeigelaufen. Man kann ganz wunderbar draußen sitzen und das Treiben auf der Straße beobachten. Hier gibt es gigantische Schnitzel, leckere Pizzen und ausgezeichnete Buletten mit Kartoffelsalat.

Nach einem üppigen Essen darf natürlich auch ein Eis nicht fehlen. Vor allem der kleine Mann hat eine große Vorliebe für Eis entwickelt und er besteht drauf seine eigene Waffel zu haben. Ja, er sieht danach furchtbar aus. Direkt gegenüber vom Clärchens Ballhaus ist die Eismanufaktur und das Eis ist köstlich.

Natürlich wollt ihr jetzt auch bestimmt etwas über die Kinderwagen erfahren? Sehr gerne! Ich fahre seit N.´s Geburt mit dem Stokke Trailz durch Berlin und habe ihn lieben gelernt. Obwohl, geliebt habe ich ihn von Anfang an. Der Trailz ist in meinen Augen vor allem etwas für aktive Familien. Der Wagen ist ein flexibler Komfort-Kinderwagen, der nicht für die alltäglichen Abenteuer geeignet ist, sondern auch für Ausflüge auf unebenen Terrain. Die luftgefüllten Reifen und die Federung sorgen dafür, dass man auch unwegsames Gelände ohne Probleme meistern kann.

Vor allem liebe ich die Höhe aller Stokke Kinderwagen. Der Sitz und die Babyschale sind hoch positioniert, sodass man ständig mit seinem Kind Blickkontakt halten kann. Wenn ich an der Ampel neben einem anderen Kinderwagen stehe, kommt es mir so vor als wären die anderen Kinderwagen tiefer gelegt. Ein weiteres Highlight ist die große und wasserfeste Einkaufsablage. Ihr wollt nicht wissen was ich hier drin schon alles transportiert habe. Ich kann ohne Probleme meine Einkäufe abladen und Windeln und weitere Drogerieartikel finden hier ohne Probleme Platz. Der Scoot hat auch ein schönes großes Körbchen! Mehr über den Scoot könnt ihr bei Sarah erfahren. Was mir auch besonders wichtig ist, ist dass man die Sitze nach vorne und hinten ausrichten kann. Zwar fahre ich den kleinen Mann bis heute mit dem Gesicht zu mir durch die Gegend, aber hin und wieder richte ich ihn auch nach vorne aus. Alle Modelle sind mit Babyschale verfügbar. Wenn ihr mehr über den Xplory Athleisure erfahren möchtet, klickt Euch mal bei Linda rein!

Zum Abschluss unserer Tour waren wir noch kurz bei Kauf Dich Glücklich! Als Mama shoppt man sowieso wie ein Profi und falls ihr auch mal ein bisschen bummeln wollt, kann ich Euch noch Greta & Luis und Augusta empfehlen.

Wir hatten einen wunderschönen Tag, Spaß gehabt und viel erlebt. Verabschiedet haben wir uns dann wieder beim Stokke Summer House. Wenn ihr jetzt auch auf den Geschmack gekommen seid, leiht Euch doch einfach einen Stokke Kinderwagen aus, testet ihn und absolviert auch unsere Tour.

In freundlicher Zusammenarbeit mit Stokke, Fotos: © Roman Dachsel

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply