Familie

Trocken werden – Mit kleinen Schritten endlich windelfrei

Juli 4, 2018

Anzeige I Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Tempo entstanden

Schwere Windelpakete, das Warten auf das Windelabo und die vollen Windeln, die täglich runtergebracht werden wollen, nerven einfach nur. Ich freue mich schon sehr darauf, wenn N. endlich trocken ist. Das wird bestimmt noch einige Zeit dauern, aber Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Ich begegne dem Thema Trocken werden mit einem lachenden und einem weinenden Auge, denn irgendwie ist es auch das Ende der vertrauten Zeit am Wickeltisch.

Vor einem halben Jahr wollten wir das Thema Trocken werden bereits in Angriff nehmen, am Ende waren wir aber unserer Zeit voraus und es war noch zu früh für unseren kleinen Mann. Wir haben uns entschieden auf die Zeichen vom kleinen Mann zu warten. In den letzten Monaten war es in der Regel ein Kampf, ihn zu wickeln und auf den Wickeltisch zu tragen, er hatte absolut keine Lust eine neue Windel zu bekommen und sich mit Händen und Füßen gewehrt. Es hat ihn nicht gestört, dass die Windel voll ist. Das hat sich von heute auf morgen geändert. Wenn ich morgens nach dem Aufstehen mit N. rede und ihm sage, dass er eine neue Windel braucht, kommt er direkt zu mir gelaufen und wir gehen gemeinsam zum Wickeltisch. Er hat verstanden, dass eine volle Windel stört. Das haben wir zum Anlass genommen es erneut mit dem Trocken werden zu probieren.

Wir lesen Bilderbücher, die das Thema Hygiene aufgreifen und haben N. so spielerisch an das Thema  herangeführt. Jeden Tag schauen wir uns das Buch an und blättern den Alltag der Familie im Buch durch. Viel Zeit lassen wir uns auf der Seite, auf der die Familie im Bad gezeigt wird. Ziel ist es, dass es für N. selbstverständlich ist auf die Toilette zu gehen und sich danach die Hände zu waschen.

Am Anfang fand er sein Töpfchen ziemlich blöd und wollte sich partout nicht drauf setzen. Wir haben das Töpfchen trotzdem stehen lassen und mit der Zeit konnte es sein Interesse wecken. Wir haben gemeinsam seinen Lieblingsteddy gewickelt und ihn auch immer wieder auf das Töpfchen gesetzt. Irgendwann wollte N. es auch ausprobieren. Mittlerweile haben wir das Töpfchen gegen einen Toilettensitz mit Leiter ausgetauscht. So kann N. auch auf die Toilette gehen und er nimmt den Sitz viel besser an als sein Töpfchen. Von Anfang an üben wir auch das Abwischen, wenn der Gang auf das Töpfchen von Erfolg gekrönt ist. Da die meisten Kinder mit feuchten Tüchern noch vom Wickeln vertraut sind, sind Tempo Feuchte Toilettentücher sanft & pur der ideale Begleiter beim Sauberwerden. Durch ihre Größe und Reißfestigkeit werden sie schnell zu unverzichtbaren Helfern, sowohl zuhause als auch unterwegs. Die Tücher enthalten weder Alkohol noch Parfum und sind gut für empfindliche Kinderpopos geeignet.

Auch am Wochenende versuchen wir es immer wieder ohne Windel. Wechselwäsche ist demnach absolute Pflicht im Wickelrucksack, sowie eine Tüte oder Tasche für die dreckige Kleidung. Vor kurzem habe ich auch Unterhosen entdeckt, die etwas Flüssigkeit aufnehmen können, falls es mal nicht schnell genug geht oder N. vergisst auf sich aufmerksam zu machen. Generell sollten die Bodys langsam aussortiert werden, eine Unterhose erleichtert den alleinigen Toilettengang sehr.

Meine Tipps um unsere Kleinen an das Töpfchen oder die Toilette heranzuführen sind unteranderem einfach mal die Windel wegzulassen. Gerade im Sommer bietet es sich im Garten an, die Kinder nackt herumlaufen zu lassen. Früher oder später wird etwas daneben gehen und das Kind wird merken, dass es unangenehm ist, wenn die Beine nass sind. Zum Trocken werden gehört auch eine große Portion Gelassenheit und hier kommen wir wieder zum Thema Wechselwäsche. Wenn man immer etwas dabei hat, kann man mit einem kleinen Malheur entspannt umgehen. Unsere Kinder werden auch nicht von heute auf morgen trocken und so bleibt uns als Eltern nichts anderes übrig als zu üben, üben, üben. Eine schöne Idee ist es auch das Spülwasser einzufärben, dass  beim Pipi machen die Farbe ändert.

Sobald wir in den Urlaub aufbrechen, werden wir noch intensiver mit N. üben und ich bin gespannt auf seine Fortschritte. Ich freue mich wenn hier nur noch der Teddy Windeln trägt. Wie lief das Trocken werden bei Euch bzw. wie geht ihr dieses Thema an?

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

You Might Also Like

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?