Familie

Film-Tipp für kuschelige Tage im Bett

Dezember 18, 2018

Hallo ihr Lieben! Heute möchte ich euch den Film „Christopher Robin“ vorstellen. Er erschien zwar bereits am 16. August 2018, allerdings habe ich ihn vor kurzem zum ersten Mal auf dem Streamingportal Chili gesehen. Und da mir der Film so gut gefallen hat und ich glaube, dass er auch super in die Weihnachtszeit passt, möchte ich euch heute davon erzählen und ihn euch empfehlen.

Worum geht es?
Für alle die, denen der Name des Films nichts sagt: Christopher-Robin ist der kleine Junge aus dem Winnie Puuh Universum. In dieser Neuverfilmung ist der kleine Junge aber nicht mehr im Hundertmorgenwald mit Tigger, Puuh und Ferkel unterwegs, sondern bereits zum Mann heran gewachsen, der Frau und Kind hat.
Er arbeitet als Manager in einer Kofferfirma und seine Prioritäten liegen bei Arbeit und Effizienz. Seine Firma steht kurz vor dem Bankrott und weil der Protagonist sich nur noch mit seiner Arbeit beschäftigt, distanziert er sich langsam von Frau und Kind. In einem dunklen Moment in dem er nicht mehr weiter weiß, erscheint jedoch ein guter Freund aus seiner Kindheit auf: Winnie Puuh. Der Bär und seine Freunde stellen Christopher Robins Leben gehörig auf den Kopf und sorgen für jede Menge Aufregung, Lacher und vielleicht auch das eine oder andere Tränchen im Augenwinkel…

Die wahren Stars des Films
Viele Rezensionen kritisierten, dass die Story vielleicht etwas zu „schwach“ gehalten wurde und, dass der Regisseur keine wirklich klare Richtung eingeschlagen hat, was die Story des Films betrifft. Viele stören sich daran, dass eine klare Trennung zwischen Fantasie und Realität hier nicht vollzogen wurde und dadurch viele Fragen unbeantwortet lässt.

Allerdings sind sich alle einig, dass die Kuscheltiere wie zum Beispiel Tigger, Ferkel und Puuh super umgesetzt wurden. Nicht nur die Animation in Kuscheltier-Optik kann sich sehen lassen; auch die Dialoge sind einzigartig und herrlich komisch. Hin und wieder gibt es sogar Anspielung an vergangene Verfilmungen des Klassikers von A. A. Milne und da die alten Synchronsprecher der Zeichentrickfilme auch dieses Mal an Bord sind läuft das Herz vor Nostalgie fast über.

Fazit
Wer die Disney Zeichentrickserie zu Winnie Puuh mochte wird sich mit Sicherheit auch für die Neuverfilmung mit Ewan McGregor begeistern können. Und auch den Kleinen, die die Winnie Puuh Reihe noch nicht kennen, wird hier ein fantastisches, witziges Erlebnis mit Herz geboten. Es ist eben ein super Film für einen gemütlichen Weihnachts-/Winterabend mit der ganzen Familie.

You Might Also Like

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?