Familie Kids Lifestyle

Der Bugaboo Fox2 Kinderwagen im Test!

April 20, 2020

In Zusammenarbeit mit Bugaboo

Kaum ist der Schwangerschaftstest positiv beschäftigt man sich mit dem Thema Erstausstattung. Man möchte auf das Leben als Familie bestmöglich vorbereitet sein und so lässt die Suche nach dem richtigen Kinderwagen nicht lange auf sich warten.

Beim zweiten Kind haben wir uns mit der Wahl vom richtigen Kinderwagen Zeit gelassen. Wir wussten bereits was uns bei einem Kinderwagen wichtig ist und worauf wir nicht verzichten möchten. Pünktlich zum Verkaufsstart fiel unsere Wahl auf dem Bugaboo Fox2.

In den vergangenen Wochen haben wir den Fox2 ausgiebig getestet.

All-Terrain Federung + Servolenkung – Kopfsteinpflaster ist kein Problem!

Wenn ich mit Kind und Kegel unterwegs bin, ist es mir wichtig, dass der Kinderwagen all´ unsere Wege problemlos passieren kann. An Kopfsteinpflastern kommt man in einer Großstadt kaum vorbei. Was wäre da schlimmer, als ein Kinderwagen, der schon bei solchen Widrigkeiten ins stocken gerät? Der Bugaboo Fox2 ist mit einer All-Terrain-Federung und großen Reifen ausgestattet. So kann der Kinderwagen Kopfsteinpflaster und unebenen Waldböden trotzen. Damit hat der Fox 2 bei mir einen Stein im Brett! Hinzukommt die Servolenkung und das ultraleichte Design, wodurch man den Kinderwagen auch leicht mit einer Hand schieben kann.

Ein Kinderwagen muss mich aber nicht nur mit seiner Funktionalität, sondern auch mit seinem Design überzeugen. Seit meiner ersten Schwangerschaft habe ich bereits mit einem Bugaboo geliebäugelt. Ich bin einfach von dem schlichten, kompakten und stilvollen Design angetan. Quasi wie Liebe auf den ersten Blick! 😉

Einfacheres Zusammenklappen und Peek-a-Boo-Sichtfenster

Im Vergleich zum Fox wurde beim Fox2 auch die Funktionstaste zum Zusammenklappen überarbeitet. So ist es jetzt noch leichter den Kinderwagen in wenigen Sekunden zusammen zu klappen um den Kinderwagen zu verstauen.

Der Fox2 verfügt auch über ein größeres Peek-a-Boo-Sichtfenster. So hat man die Möglichkeit auch bei geschlossenen Sonnenverdeck einen Blick auf das Baby zu werfen und mit ihm zu kommunizieren. Ich glaube jede Neu-Mami kennt die Sehnsucht, die einen überkommt, wenn man sein Baby ein paar Minuten nicht sieht. Ein weiterer Vorteil von dem großen Sichtfenster ist die zusätzliche Belüftung, auf die man vor allem im Sommer nicht verzichten möchte.

Eine ergonomische Liegewanne für einen traumhaften Schlaf

Ein Kinderwagen muss auch mit seiner Bequemlichkeit überzeugen. Die Liegewanne vom Fox2 ist ergonomisch, mit hochwertigen Stoffen bezogen und bietet darüber hinaus aus ausreichend Platz bis das Baby in den Sportsitz wechseln kann.

Sobald es soweit ist wird die Liegewanne vom Rahmen gelöst und gegen den Sportsitzeinsatz samt 5-Punkt-Gurt getauscht. Der Fox2 ist auch etwas höher als sein Vorgänger, sodass man noch besser mit seinem Kind in Kontakt ist.

Neben dem Design und der Funktionalität muss ein Kinderwagen für mich auch praktisch sein. Neben verschiedener kleiner Taschen um Feuchttücher und Co. zu verwahren ist mir auch ein großes Körbchen wichtig – sehr wichtig! Ich möchte ohne Probleme meine Einkäufe in dem Korb verstauen können und das  geht beim Fox2 problemlos.

Der Bügel der Babywanne wurde ebenfalls überarbeitet, sodass man sein Baby noch einfacher aus dem Kinderwagen heben kann. Der Bügel lässt sich in alle Richtungen biegen.

Mein erster Eindruck vom Fox2 war, dass es sich um einen leichten und kompakten Kinderwagen handelt, der über ein unfassbar gutes Fahrgefühl verfügt. Gefühlt legt man nur seine Hände auf den Lenker und schon rollt er von alleine los. Der Kinderwagen lässt sich intuitiv bedienen und wird von uns schon jetzt sehr geliebt! Ich freue mich schon darauf, dass wir im Sommer das ausklappbare Sonnenverdeck ausgiebig nutzen, denn das ist einfach super praktisch und kenne ich so von keinem anderen Kinderwagen.

Die ideale Ergänzung

Die ideale Ergänzung zum Fox2 ist für uns der Bugaboo Turtle by Nuna Autokindersitz, mit dem kinderleicht vom Auto zum Kinderwagen wechseln kann. Besonders praktisch, wenn man nur kurz unterwegs ist und dafür nicht die Liegewanne transportieren möchte. Der Autokindersitz Turtle verfügt über eine verstellbare Kopfstütze und ist auch mit dem typischen Sonnendach samt Peek-a-boo Sichtfenster ausgestattet. Auf meinem Bild könnt ihr das „Smart Vitor“ erkennen, das noch mehr Schutz  mit LSF 50+ bietet. Mein Highlight ist der abnehmbare und waschbare Bezug aus Merinowolle, so liegt das Baby wirklich kuschelig weich.

You Might Also Like

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?