Uncategorized

Berliner entdecken die Börse

Februar 15, 2021

Berliner entdecken die Börse: Aktienhandel für Anfänger
Anfang des Jahres schockten tausende Börsen-Neulinge die großen Investoren an der Börse. Mit einer einfach zu bedienenden und für jedermann zugänglichen App zum Aktienhandel haben Anleger die Pläne von Investoren für GameStop vereitelt. Die Hedgefonds spekulierten auf einen fallenden Kurs des Anbieters von Software, haben ihre Rechnung jedoch ohne tausende Anwender von Trading-Apps gemacht.
Der Fall offenbart: Die Börse ist längst kein Marktplatz mehr für Profis. Unerfahrene Anleger können mit leicht bedienbaren Aktien-Apps in den Handel einsteigen. Wie funktioniert der Marktplatz Börse?

Was sind Aktien?
Aktien sind Anteile an einem Unternehmen, das an die Börse gegangen ist. Je mehr Aktien ein Unternehmen an der Börse handelt, desto mehr Anteile stehen zum Handel bereit. Jede Aktie kann gekauft oder verkauft werden. Der Wert einer Aktie steigt und fällt. Das wird an der Börse als Aktienkurs bezeichnet.
Der Wert einer Aktie ist unmittelbar vom Erfolg des Unternehmens abhängig. Sind die Verkaufszahlen des Unternehmens besonders gut oder entwickelt es beispielsweise sinnvolle Gadgets für den Alltag, steigt der Aktienwert an. In diesem Fall können Aktieninhaber ihre Anteile veräußern, die Differenz zwischen Einkauf und Verkauf ist der Gewinn. Im Umkehrschluss ist es aber auch möglich, dass der Aktienwert sinkt und die Wertpapiere mit Verlust verkauft werden müssen.

Wie funktioniert die Investition?
Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Arten von Investments in Aktien. Für Anfänger sind langfristige Investments in einzelne Aktien oder in Aktienfonds ratsam. Hierbei investieren sie einmalig Geld in den Kauf von Wertpapieren. Das Ziel der langfristigen Anlage ist es, von der positiven Entwicklung zu profitieren. Fonds sind einfach dargestellt ein Warenkorb von Aktien verschiedener Unternehmen. Dadurch wird die Abhängigkeit von einem einzelnen Unternehmenswert deutlich reduziert.
Alternativ dazu bietet sich das Day-Trading an. Da es Anfängern und Einsteigern an Erfahrung auf dem Aktienmarkt fehlt, ist das Day-Trading nicht empfehlenswert. Täglich die Börse vor acht zu schauen, macht aus Einsteigern noch keine Experten. Das Day-Trading zeichnet sich dadurch aus, das auf tagesaktuelle Kursgewinne gesetzt wird.

Wie Aktien kaufen?
Mit einer Aktienhandel App gelingt der Einstieg in den Handel mit Wertpapieren. Über die Anwendung wird ein sogenanntes Aktiendepot eröffnet. Dabei handelt es sich um eine Art Speicher, in den alle Aktien gesichert sind. Die Eröffnung eines Depots bei einem Anbieter einer App will wohlüberlegt sein. Hinsichtlich der Gebühren für die Eröffnung und den Handel mit Aktien unterscheiden sich die unterschiedlichen Trading-Apps.
Das Depot erlaubt den unkomplizierten Kauf und Verkauf von Wertpapieren. Übersichtlich dargestellt, haben Aktieninhaber mit einer App einen guten Überblick über Depot. Zugleich bieten die unterschiedlichen Anwendungen hilfreiche Analyse-Tools und Informationen aus der Welt der Aktien.

Welche Tipps erleichtern den Einstieg?
• Grundsätzlich ist nur verfügbares Geld zu investieren. Nur Geld, das für einen längeren Zeitraum nicht gebraucht wird, ist in Aktien zu investieren.
• Kaufen bei Gerüchten, verkaufen bei Fakten. Diese Weisheit an der Börse ist für erfahrene Broker gut. Anfänger sollten sich nicht darauf verlassen.
• Geduld zahlt sich für Einsteiger aus. Jede Transaktion ist eventuell mit Gebühren verbunden. Der ständige Kauf und Verkauf von Aktien geht ins Geld. Besser ist, das Investment eine Weile zu beobachten und geduldig zu sein.

 

You Might Also Like

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?