Family

Wir Mamas sind MultitaskerInnen, aber auch die brauchen eine Pause

Juli 20, 2021

Werbung I Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit ratiopharm entstanden.

Ich habe mir nichts mehr im Leben gewünscht als Kinder! Ich liebe es, dass ich relativ jung Mutter geworden und mittlerweile Mama von zwei niedlichen und wilden Jungs bin. Niemals würde ich die hergeben! Für mich hat der Wunsch nach einem kleinen Bündel Glück aber nie ausgeschlossen, auch beruflich etwas zu erreichen. Direkt nach meinem Uniabschluss wurde der Große geboren und nach 1 1/2 Jahren im Beruf habe ich mich wieder in den Mutterschutz verabschiedet… ja, man kann nicht alles gleichzeitig haben. Mittlerweile bin ich zurück im Beruf und habe mir selbst große Ziele gesetzt. Deshalb arbeite ich Vollzeit in meinem Job als Content-Managerin und verdiene mir zusätzlich noch etwas mit Instagram. Mit Vollzeit-Job, Haushalt, Kindern und Partner sind die Tage somit voll, mehr als voll.

Natürlich kann ich an dieser Stelle nicht sagen, dass bei uns immer alles entspannt läuft. Dass ich nicht gestresst bin und nicht am liebsten alles hinschmeißen würde… und die Kinder haben leider auch keinen Pause-Knopf. Irgendwas ist immer und der Spagat allem gerecht zu werden ist oft groß. Wenn ich von 6-14:30 arbeite, hole ich danach die Kinder, gehe auf den Spielplatz, koche Essen und im besten Fall räume ich noch etwas auf. Mit der Zeit habe ich aber gemerkt, dass nicht immer alles so klappt, wie man es sich vorstellt und die Kraftreserven irgendwann aufgebraucht sind. Auch Mamas sind mal müde…Mittlerweile bin ich aber angekommen bzw. wird es immer besser. Ich habe gelernt, dass nicht immer alles perfekt sein muss und man nicht alles schaffen muss. Für mich selbst habe ich beschlossen, dass ich mindestens eine Sache am Tag hintanstellen darf. Sei es das Essen kochen, das Aufräumen oder dass die Kinder mal einen Oma-Tag haben.

 

Ich möchte heute gerne meine Tipps teilen, die mir den Alltag erleichtern und etwas den Stress rausnehmen. Am Ende des Tages wollen wir ja nicht nur all´ unsere Aufgaben abgehakt haben, sondern auch Zeit für uns selbst haben.

  • Tief durchatmen und entspannen

Wenn man gestresst ist und alles noch schnell, schnell erledigen will, wird es am Ende in der Regel nie gut. Nehmt Euch die Zeit um tief durchzuatmen und unterbrecht eure Aufgabe für einen kurzen Moment.

  •  Versucht Euch Hilfe von Familie und Freunden zu holen 

Wir Mamas sind zwar SuperheldInnen, aber ich bin mir sicher auch die machen mal Pause. Wir haben die Möglichkeit, dass auch mal die Omas den Großen von der Kita einsammeln. Der Mann wird dank Home Office auch immer öfter für die Nachmittagsbespaßung eingespannt.

  • Löst Euch davon, dass alles immer perfekt sein muss

Was ist eigentlich dieses „Perfekt“? Für wen wollt ihr perfekt sein? Möchtet ihr wirklich eure Erwartungen erfüllen oder die von anderen? Muss immer alles tipptopp aufgeräumt sein und reicht nicht mal ein simples Brot zum Abendessen?

  • Die Situation akzeptieren

Etwas ist nicht so gelaufen, wie ihr es Euch vorgestellt habt? Ihr habt im Job die Erwartung nicht erfüllt, Streit mit den Kindern oder dem Partner? Könnt ihr die Situation rückgängig machen? Nein, dann akzeptiert die Situation, hakt sie ab und probiert es beim nächsten Mal besser zu machen.

  • Zeit für Euch einplanen

Ich weiß!!! Wann? Wie? Wo? Was? Mein Mann geht regelmäßig zum Sport. 2-3x in der Woche geht er laufen, 2x zum Leichtathletik Training und zwischendurch macht er im Wohnzimmer noch etwas Sport. Er braucht das und ich frage mich, wo nimmt er die Zeit her? Finde ich das ungerecht? Ja! Fordere ich Zeit für mich ein? Nein! Wenn ich will bekomme ich den Freiraum für mich, aber ich möchte weder Sport machen, noch irgendwas erleben. Eigentlich möchte ich mich nur ins Bett legen, einen Film schauen oder ein Hörbuch hören. Wenn ihr eine Auszeit habt, macht genau das wonach ihr Euch fühlt.

  • Sport machen und gesunde Ernährung

Eben habe ich noch erzählt, dass ich keinen Sport machen möchte, aber das ist ein Punkt, an dem ich selbst arbeiten sollte. Ich glaube, wir werden nie super energiegeladen sein, wenn wir den ganzen Tag vor dem Computer sitzen und Nein, auch das Toben auf dem Spielplatz gleicht das nicht aus. Gesunde Ernährung und Sport sind das A und O, damit wir unseren Alltag wuppen können! Zudem macht Sport den Kopf frei!

In dem Zusammenhang möchte ich Euch auch gerne Vitamin B-Komplex-ratiopharm® empfehlen! Dabei handelt es sich um ein Nahrungsergänzungsmittel in Kapsel-Form. Vielleicht kommt es Euch bekannt vor, dass ihr dauernd müde seid? Hinter Müdigkeit und Abgeschlagenheit verbirgt sich oft eine große Portion Stress! Doch nicht nur Stress kann der Auslöser dafür sein, sondern auch ein erhöhter Bedarf an bestimmten B-Vitaminen. Eine gezielte Nahrungsergänzung kann dann dabei helfen, den Energiestoffwechsel wieder anzukurbeln.

Die insgesamt 8 verschiedenen B-Vitamine erfüllen unterschiedliche Funktionen im Körper: So tragen sie unter anderem zu einem normalen Energiestoffwechsel (z. B. B2, Biotin (B7)) und einer normalen Nervenfunktion bei (z. B. B1, B6). Außerdem spielen sie eine wichtige Rolle bei der Verminderung von Müdigkeit (z. B. B12, Folsäure (B9)) und beim Erhalt der geistigen Leistung (Pantothensäure (B5)). Da die 8 B-Vitamine häufig eng zusammenwirken, ist es wichtig, mit allen gleichermaßen gut versorgt zu sein. Deshalb eignen sich besonders Kombipräparate, die alle 8 B-Vitamine enthalten – so wie Vitamin B-Komplex-ratiopharm®. Das Nahrungsergänzungsmittel enthält alle 8 B-Vitamine in nur einer Kapsel, ist frei von Gluten, Laktose und Zucker und rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. Habt ihr schon mal einen erhöhten Bedarf an B-Vitaminen bei Euch vermutet oder nehmt ihr vielleicht schon B-Vitamine?

Zum Abschluss möchte ich Euch nochmal ans Herz legen, schaltet einen Gang zurück, versucht Euch Pausen einzurichten und holt Euch Unterstützung. Ganz wichtig – nichts muss perfekt sein und eure Kinder werden später nicht an den dreckigen Küchenboden denken, sondern an die gemeinsame Zeit!

Gewinnspiel Gemeinsam mit ratiopharm möchte ich Euch noch etwas Gutes tun. Wir verlosen eine ShaktiMat Akupressurmatte, die für eine kleine Auszeit sorgen könnte. 🙂 Wenn ihr mitmachen möchtet, hinterlasst einen Kommentar unter dem Beitrag.

Teilnahmebedingungen:

  • Unter allen TeilnehmerInnen des Gewinnspiel wird 1 x ShaktiMat Akupressurmatte im Wert von 62,00€ verlost.
  • Voraussetzung für die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist das Absetzen eines Kommentars unter diesem Blog-Beitrag. Der Kommentar sollte eine gültige E-Mail-Adresse enthalten, unter welcher der/die TeilnehmerIn im Gewinnfall kontaktiert werden kann. Pro Person ist nur ein Kommentar zulässig.
  • Teilnahmeschluss ist der 08.08.21 um 23:59 Uhr.
  • Das Gewinnspiel ist offen für volljährige Personen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist kostenlos.
  • Der/die GewinnerIn wird nach Teilnahmeschluss unter allen TeilnehmerInnen per Zufall ausgelost und per E-Mail informiert.
  • Meldet sich der/die GewinnerIn nicht innerhalb von 3 Tagen nach Erhalt der Gewinnbenachrichtung, wird der Gewinn erneut ausgelost.
  • Die Adresse des Gewinners / der Gewinnerin wird nicht gespeichert, sondern nur zum Versand des Gewinns genutzt und anschließend wieder gelöscht.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Datenschutzbedingungen

Fotos: Privat und Shakti Mat

You Might Also Like

  • Anja R Juli 21, 2021 at 5:50 pm

    Hab ich schon viel von gehört, würde die Matte gerne m al ausprobieren!

  • Jenny Huisken August 2, 2021 at 5:26 pm

    Uhh, das wäre gerade genau das richtige für mich. Mitten im Umzug, plus neun Monate altes Baby. Das kostet viel Kraft und es ist wenig Zeit für Entspannung 🧘‍♂️

  • Gesa August 2, 2021 at 5:50 pm

    Ich würde mich sehr über abendliche Entspannung auf der Akupressurmatte freuen! Bei 2 kleinen Kindern bleibt nicht viel Zeit dazu im Alltag 😊

  • Anna August 2, 2021 at 5:53 pm

    Ohhhh mega gut! Hab schon lange ein Auge auf eine solche Matte geworfen. Aus zahlreichen Mama-Gründen 😀

  • Tiffany August 2, 2021 at 6:16 pm

    Oh die Matte würde ich gern gewinnen, habe seit dem ich ein Kind habe so oft Rückenschmerzen oder klemme mir nen Nerv in der Schulter ein, vielleicht würde die Matte ja dagegen helfen 😍

  • Lili August 2, 2021 at 6:49 pm

    Kleine Auszeit tut immer gut 😊

  • Sani August 2, 2021 at 8:02 pm

    Liebe Lisa, vielen Dank für die Tipps. Man sollte auch einfach öfter mal an sich denken und kleine Auszeiten einbauen. Die Matte käme da genau richtig. Alles Liebe Sani

  • Maria Freitag August 2, 2021 at 8:09 pm

    Uhhh ja, das Bewegen sollen, aber eigentlich nur liegen wollen, kenne ich zu gut!
    Ich möchte auch gern mein Glück für die Matte versuchen.
    Viele Grüße
    Maria

  • friedagrafie August 3, 2021 at 6:19 am

    Ich wollte schon immer so eine tolle Matte haben 🌼🌞🌼!! Vll hab ich ja Glück.
    Lg Frieda

  • Sarah Ipsen August 3, 2021 at 7:43 am

    Ich mache auch schon lange lange Homeoffice und würde mich über ein bisschen Enstpannung freuen 🙂 Meine Tochter ist 4 und beansprucht meinen Rücken durch gelegenlichtes Tragen und Toben ganz schön 😀

    Alles Liebe, Sarah

  • Mimi August 3, 2021 at 9:24 am

    Ein schöner und wichtiger Artikel. Es ist so schwer, sich als Mama Zeit für sich zu nehmen, da geht es mir genauso wie dir! Ein Ritual, zum Beispiel mit der Akupressurmatte, hilft da sicherlich, um sich eine Auszeit zu gönnen.

  • Vicky August 3, 2021 at 3:49 pm

    Ich bin wechsel bald wieder von Elternzeit in den Job und habe jetzt schon Respekt vor dieser Herausforderung. Und dann noch Zeit für sich selbst finden, puh. Über die Matte würde ich mich da natürlich sehr freuen!

  • YouTube aktivieren?

    Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?